Forschungspolitik

FORSCHUNGSPOLITIKSICHERUNG DER ZUKUNFT

Anwendungsbezogene Forschung im Nichteisen-Metallbereich in Deutschland ist von größter Wichtigkeit um für die Zukunft das wirtschaftliche Wachstum zu stimulieren.

Dabei ist es entscheidend, dass zum einen Grundlagenforschung an Universitäten und Forschungseinrichtungen gefördert werden und zum anderen, dass ein Technologietransfer hin zu den Erzeugern und Produzenten geschaffen wird. Somit ist eine Optimierung vorhandener Prozesse und Produkte möglich. Des Weiteren ermöglicht die Schaffung neuer Verfahren und Anwendungen eine Vorreiterposition gegenüber anderen Ländern.

Wir können konkret bei der Förderung von vorwettbewerbliche Forschung die Unternehmen im Nichteisen-Metallbereich mittels unseres Stifterverbandes Metalle e.V. unterstützen. Dieser ist Mitglied der Allianz für Industrieforschung (AiF e.V.) und ist berechtigt Fördermittel für gemeinsame Projekte von Forschungsstellen und Unternehmen zu beantragen. Die Fördermittel werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bereitgestellt.

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima