EmissionshandelZurück auf Los

WVMetalle-Präsident Dr. Martin Iffert erklärt im Handelsblatt die drohenden Einschnitte bei der Strompreis-Kompensation.

04.01.2017

Das Handelsblatt berichtet in seinem Artikel "Zurück auf Los" über die Reform des Emissionshandels. Diese sollte eigentlich den Carbon Leakage Schutz verbessern. Doch nun hat der Umweltausschuss des Europaparlaments das Kompromisspaket wieder aufgeschnürt.

So heißt es in dem Artikel:
In anderen Branchen sorgt man sich besonders wegen drohender Einschnitte bei die Strompreiskosten-Kompensation. Eine Reduzierung der Kompensation könne nur dann sinnvoll sein, wenn es einen internationalen Preis für CO2 gebe, heißt es bei der WirtschaftsVereinigung Metalle (WVM). Das ist aber derzeit nicht der Fall.  

Den Premium-Artikel des Handelsblatts finden Sie hier

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima