Zweiseiter PositionKlimaschutzpotenziale Metallrecycling

Die WVMetalle informiert über die Klimaschutzpotenziale des Metallrecyclings und des anthropogenen Lagers

August 2016

Im Auftrag von Metalle pro Klima, einer Unternehmensinitiative der WVMetalle, hat das Öko-Institut eine neue Studie zum Klimaschutzpotenzial des Metallrecyclings veröffentlicht. Dabei hat sich u. a. ergeben, dass das theoretische Einsparpotenzial für Treibhausgasemissionen bei Kompletterschließung des NE-Metalllagers durch Recycling für den Stock 2050 bei rund 634 Mio. Tonnen liegt. 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem ZWEISEITER Position der WVMetalle (Anlage 1).

Als Anlage 2 erhalten Sie die Studie des Öko-Instituts.

 

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima