Europäische StoffpolitikBDI-Stellungnahme zur Chemikalienstrategie

Im Rahmen des „Green Deal“ hat die EU-Kommission im Oktober 2020 eine Nachhaltigkeitsstrategie für Chemikalien als eine zentrale Säule des „Null-Schadstoff-Ziels“ der EU veröffentlicht. Im Juni 2020 hatte sich die WVMetalle mit einer eigenen Stellungnahme an der Konsultation der EU-Kommission beteiligt und schon damals auf die Betroffenheit der NE-Metallindustrie und das schon heute sehr hohe Schutzniveau in der EU hingewiesen. An der vom Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) verfassten Stellungnahme aus dem Dezember 2020 haben wir uns gemeinsam mit unseren Mitgliedern aktiv beteiligt (Anlage). Einige von der EU-Kommission vorgeschlagenen Maßnahmen sehen wir sehr kritisch und fordern, dass das Risikoprinzip bei der Stoffbewertung weiterhin Anwendung findet sowie die Kreislaufwirtschaft nicht durch weitere Hürden/Anforderungen erschwert wird.

Die BDI-Stellungnahme ist unter folgendem Link abrufbar: https://bdi.eu/publikation/news/chemikalienstrategie-fuer-nachhaltigkeit-fuer-eine-schadstofffreie-umwelt/

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima