Steuer- und Finanzpolitik

Steuerpolitik ist IndustriepolitikDer Druck auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit steigt

Die Wirtschaftsleistung der deutschen Industrie ist stark abhängig von der internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Zur Erhaltung bzw. Stärkung der Wirtschaftskraft fordert die WVMetalle:

  • Senkung der Unternehmenssteuerbelastung auf durchschnittlich 25 %
  • Strukturelle Reformierung des Unternehmenssteuerrechts durch Ausbau der steuerlichen Forschungsförderung, Reformierung des Außensteuer- und des Gewerbesteuerrechts und Anpassung der Verzinsung von Steuerzahlungen.
  • Aufwandsneutrale Neugestaltung des Grundsteuerrechts, d.h. keine zusätzliche Steuerbelastung für Unternehmen aus der erforderlichen Änderung des Grundsteuerrechts.
  • Harmonisierung des internationalen Berichts- und Meldewesens in Bezug auf EMIR, MIFID II, CbCR, ATAP etc.
  • Weiterentwicklung des EU-Schiedsverfahren mit verbindlicher Einigungspflicht
Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima