20.09.2016Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen

Noch keine einheitlichen Bedingungen für 2017

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat gemeinsam mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), dem Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL), dem Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) und dem Handelsverband Deutschland (HDE) einheitliche Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen (ADSp 2017) erarbeitet. Den Entwurf haben wir kommentiert. Vor allem haben wir darauf verwiesen, dass der Passus 11.5.2 gestrichen werden sollte und weitere Nachbesserungen notwendig sind. Der BDI will noch dieses Jahr ein finales Dokument vorlegen. Bis jetzt wurde aber noch kein Kompromiss gefunden. Die Arbeiten an der ADSp 2017 sind aber verhältnismäßig weit fortgeschritten.  Die WVMetalle hat hinsichtlich der Verhandlungen angeboten, auch ein Vertreter der NE-Metallindustrie zu entsenden. Diesbezüglich warten wir noch auf eine Rückmeldung seitens des BDI.  

Überdies finden Sie in der Anlage die Position der NE-Metallindustrie zu den ADSp. Diese werden wir solange vertreten, bis einheitliche Bedingungen veröffentlicht und von den einzelnen Akteuren anerkannt werden. Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich.

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima