WVM-PressemitteilungOliver Bell bleibt weiterhin Präsident der WVM

Bell scheidet als Vorstand der Norsk Hydro ASA aus

Berlin (19.12.2014) - Oliver Bell scheidet zum 1.1.2015 als Vorstand der Norsk Hydro ASA aus. Er bleibt aber Präsident der WirtschaftsVereinigung Metalle (WVM). Bell teilte nach seiner Entscheidung mit, er wolle sich in dieser Funktion weiterhin für die Industrie einsetzen.

„Es geht um faire und verlässliche Rahmenbedingungen und den Erhalt der internationalen Wettbewerbsfähigkeit unserer Branche. Das ist eine wichtige Voraussetzung für künftige Investitionen am Standort Deutschland“, sagte Bell.

Bell (56) verlässt die Norsk Hydro nach 29 Jahren auf eigenen Wunsch. Er ist seit Mai 2012 Präsident der WVM. Darüber hinaus ist er Vorsitzender der Unternehmensinitiative Metalle pro Klima.

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima