Energieeffizienz"Oscar der Energiewende" für Alunorf

Das Unternehmen aus Neuss gewinnt den Energy Award 2014

28.10.2014

Das Unternehmen Alunorf aus Neuss ist mit dem Energy Award 2014 ausgezeichnet worden. Es gewann in der Kategorie „Gewerbliche Anlage des Jahres“. Die neuen Glühöfen des Unternehmens können gewalzte Aluminiumcoils ohne die bisher notwendige Abkühlung in individuell heißem Zustand punktgenau weiterverarbeiten. Damit spart Alunorf laut Projektleiter Olaf Trepels so viel Energie, wie 9.000 Haushalte verbrauchen.

 

In den vergangenen 30 Jahren mussten die riesigen Alubänder zunächst 24 Stunden auskühlen. Anschließend wurden sie in einem Glühofen wieder auf 480 Grad erhitzt, um später ausgewalzt zu werden. Die neuen Öfen sind dagegen so konzipiert, dass die Alubänder noch heiß weiterverarbeitet werden können. Dabei kann für jede der vier Rollen, die gleichzeitig in einen Ofen passen, die Wärme individuell geregelt werden.

 

Die Energy Awards, die Oscars der Energiewende, wurden zum zweiten Mal vergeben. Die Sieger werden dabei von einem Expertenforum gewählt. Die Preisverleihung fand in Berlin im Rahmen einer feierlichen Gala vor rund 350 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft statt. 

 

Links zum Thema:

Die Alunorf-Anlage im Film

Mehr Informationen über die Energy Awards

Die Website von Alunorf

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima