Deutscher Arbeitsschutzpreis 2017

Am 11. Oktober 2016 hat die Bewerbungsphase zum Deutschen Arbeitsschutzpreis 2017 begonnen und läuft bis zum 31. Januar 2017.

02.11.2016

Ausgeschrieben wird der Deutsche Arbeitsschutzpreis vom Bundesarbeitsministerium, dem Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik sowie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Alle zwei Jahre werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten engagieren. Bedacht werden Konzepte und Prozesse oder neuartige Produkte und Technologien. Dabei geht es um Maßnahmen, die den Arbeitsschutz in deutschen Betrieben wirksam verbessern und zum Nachmachen anregen.

  • Mitmachen können Unternehmen und Institutionen aller Branchen und Größen – vom Kleinstbetrieb bis zum Konzern – sowie Einzelpersonen.
  • Der Deutsche Arbeitsschutzpreis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Zwei Auszeichnungen werden an Großunternehmen (GU) vergeben, zwei an kleine und mittlere Betriebe (KMU).
  • Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie unter

http://www.deutscher-arbeitsschutzpreis.de/

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima