WVMetalle-KurzpositionSicherung wettbewerbsfähiger Stromversorgung – Begrenzung staatlicher Stromkostenbestandteile

Anbei finden Sie die WVMetalle-Kurzposition "Sicherung wettbewerbsfähiger Stromversorgung – Begrenzung staatlicher Stromkostenbestandteile".

Die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (WSB) soll bis Anfang 2019 Ergebnisse erarbeiten. Aus Sicht der energieintensiven NE-Metallindustrie muss die Kommission bei ihrer Arbeit insbesondere zwei Kernfragen adressieren: Wie bleibt der Strompreis künftig international wettbewerbsfähig? Ist die Stromversorgung dann auch weiterhin auf dem heutigen Niveau gesichert?

Das darin genannte Gutachten „Beihilfenrechtliche Aspekte einer „Gesamt-Obergrenze“ für staatliche Strompreisbelastungen bei stromkostenintensiven Unternehmen“ von Redeker Sellner Dahs finden Sie hier.

Das darin genannte Rechtsgutachten von Professor Klaus Stern finden Sie hier.


Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima