3. Deutscher Gefahrstoffschutzpreis des BMAS

Im Herbst 2020 ist es wieder soweit: Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) wird im November nächsten Jahres den 13. Deutschen Gefahrstoffschutzpreis verleihen. Das Thema lautet diesmal: „STOP dem Krebs am Arbeitsplatz“.

12.11.2019

Ausgezeichnet werden neue Ideen und Konzepte für die sichere Arbeit mit krebserzeugenden Gefahrstoffen. Von der Einführung alternativer Stoffe, Produkte und Verfahren, Initiativen zur Schulung der Mitarbeitenden oder die Entwicklung von innovativen Lösungen für den sicheren Umgang mit krebserzeugenden Gefahrstoffen – die Ansätze können vielfältig sein.

Die besten Einsendungen werden mit insgesamt 10.000 Euro durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ausgezeichnet. Bis zum 31. März 2020 können Bewerbungen unter gefahrstoffschutzpreis@baua.bund.de eingereicht werden. Ein Anschreiben sowie eine kurze Darstellung Ihrer Aktivitäten genügen, bei interessanten Projekten werden Sie um ergänzende Angaben gebeten.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Judith kleine Balderhaar

Tel.: 0231/9071-2594

Weitere Informationen:

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima