Neue Mitarbeiterin für den Schwerpunkt "Sorgfalt in der Lieferkette"

06.01.2020

Seit dem 1. November unterstützt Pia Hackert den Bereich „Sorgfalt in der Lieferkette“. Zuvor war Frau Hackert bei dem Textilimporteur Baumhüter International als Corporate Responsibility Manager, sowie bei dem Textildiskont KiK tätig. Dadurch bringt sie viel praktische Erfahrung und Fachwissen zu den Themen unternehmerische Verantwortung und Nachhaltigkeit in Lieferketten mit und ist mit den Anforderungen und Herausforderungen importierender und produzierender Unternehmen vertraut.

Die Stelle von Frau Hackert wurde neu geschaffen, um die neue Brancheninitiative „Metal Alliance for Responsible Sourcing“ mit ihrer Expertise zu unterstützen.

Wir begrüßen Frau Hackert in der Nichteisen-Metallfamilie und freuen uns über ihr Engagement.   

 

Ein paar Fakten über Pia Hackert: 

Wie ist Ihr Werdegang?

Ich habe eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht und berufsbegleitend ein Studium der Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen.

Im Rahmen meiner Tätigkeit in der Textilindustrie habe ich besonders in den Bereichen Krisenmanagement und Audits Erfahrungen sammeln dürfen.

 

Unternehmerische Verantwortung bedeutet für mich…

… ein Konzept mit Weitblick, gerichtet auf die ökonomische, ökologische und soziale Zukunft eines Unternehmens. Nur wer nachhaltig handelt und wirtschaftet, besteht am Markt.

 

Worauf freuen Sie sich am meisten? 

Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit vielschichtigen Unternehmen und anderen spannenden Akteuren und darauf, die Initiative „Metal Alliance for Responsible Sourcing (Mars)“ mit Leben zu füllen.

 

Vernetzen Sie sich mit Frau Hackert auf Xing

Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima